Zum Inhalt springen

Sauerstoffanalysator SGM7

Allgemeine Informationen

Kernstück des Sauerstoffanalysators ist die bewährte, wartungsfreie ZIROX-Messzelle, die sich durch exzellente Leistungsmerkmale, wie Drift- und Kalibrierfreiheit bei gleichzeitiger hoher Standzeit, auszeichnet. Das Messsignal folgt der NERNSTschen Gleichung. Es wird in einem Mikrorechner in die Sauerstoffkonzentration umgerechnet, auf einem Display angezeigt und als analoges Stromsignal zur Verfügung gestellt. Als Option ist eine RS 232-Schnittstelle und eine PC-Software zur stetigen Anzeige und Registrierung der Messwerte lieferbar.

Einsatzgebiete

  • Messungen in Schutzgasen der Lebensmittelindustrie wie z.B. für Verpackungen
  • Messungen im Kohlendioxid des Brauwesens
  • Kontrolle von Schutzgasen bei technologischen Prozessen, wie Löten, Schweißen u.ä. (SGM7.2.4)
  • Fertigungsprozesse in der Mikroelektronik

Technische Daten

Messbereich2,0 · 105...1 Vol.-ppm, (20,6...1x10-4 Vol-%),
bis 10-20 Vol.-ppm möglich (reduzierende Beding-
ungen), Messbereich bis 100 Vol.-% auf Anfrage
Messgenauigkeit bei Normaldruckrel. Messfehler < 5%
Messgasdurchsatz5 ... 10 l/h
Max. zulässiger Druck des Messgases100 mbar Überdruck, bei höheren Drücken Druckreduzierung (z.B. mittels Nadelventil) notwendig! Über 1 kPa ist eine Fehlerkorrektur erforderlich
Max. zulässige Temp. des Messgases80 °C am Gaseintritt
Druckabfall über der Messzelleca. 1 kPa (100 mm WS) bei 10 l/h
Abmessungen (B x H x T)135 mm x 100 mm x 240 mm
Masse3kg
SchutzgradIP 40
GaseintrittSwagelok® 3 mm
GasaustrittSchlauchnippel 3 mm
Einsatzbedingungen10...45 °C, rel. Luftfeuchte < 80% bei 20 °C
Lagerbedingungen-20...60 °C, rel. Luftfeuchte < 95% bei 20 °C
Stromversorgung
Spannung
Leistungsaufnahme
Heizung Messzelle

100 - 240 V AC, 47 - 63 Hz
20 VA
24 V DC, ca. 10 W (intern geregelt)
Tastatur und Anzeige
Tastatur
Klartextanzeige

3 Tasten
LCD (hinterleuchtet)
SchnittstelleRS232

Download

Hinweis: Sie sind sich nicht ganz sicher, welches unserer Geräte Sie für Ihren Einsatz benötigen?
Dann füllen Sie bitte unseren Fragebogen aus und senden ihn per Fax an +49 3834 83 09 29.